Wie wird CBD-Öl hergestellt?

Die einfachste Form den Inhaltstoff Cannabidiol (CBD) dem Körper zuzuführen, ist die Verwendung von CBD-Öl oder umgangssprachlich CBD-Tropfen. Die positiven Eigenschaften auf den Körper sind den meisten Anwender:innen geläufig, aber wie wird das CBD-Öl überhaupt hergestellt? Welche Teile der Hanfpflanze werden hier benötigt? All dies, erklären wir hier anhand unseres CBD-Öles.


WälderKrut CBD-Öl 10

Grundlegendes:

WälderKrut CBD-Öl besteht im Grunde aus zwei Komponenten. Auf der einen Seite haben wir das CBD-Extrakt. Das Extrakt ist genauer gesagt der Inhaltstoff CBD in seiner reinen Form. Auf der anderen Seite befindet sich das Trägermedium Hanfsamen-Öl.

Wichtig zu erwähnen ist zudem, dass unser WälderKrut CBD-Öl zu 100% aus Hanf, welcher in Vorarlberg (Österreich) angebaut wird, besteht. Somit sorgen wir für eine regionale und nachhaltige Herstellung ohne weite Transportwege!

Kurz noch zur Konzentration des Öles: Handelt es sich z.B um ein 10% CBD-Öl bestehen 10% des Inhaltes aus reinem CBD-Extrakt und die restlichen 90% aus Hanfsamen-Öl.


CBD-Extrakt

Das CBD-Extrakt ist, wie schon erwähnt, die reine Form des Inhaltstoffes CBD. Um reines CBD zu gewinnen, müssen die Inhaltstoffe aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Hierzu können verschiedene Methoden mittels Extraktion angewendet werden. Das bekannteste Verfahren ist die Ethanol-Extraktion.

Pflanzenmaterial wie Blätter und Blütenstämme werden in Ethanol – sprich Alkohol – eingelegt und somit die Inhaltstoffe aus der Hanfpflanze entzogen. Vorzugsweise werden bei der Auswahl des Pflanzenmaterials Hanfpflanzen verwendet, welche im Freien (Outdoor) aufgezogen wurden, da diese zuerst für die Samenproduktion verwendet werden können. Sind die Inhaltstoffe aus der Pflanze nun im Alkohol gelöst, muss der Alkohol vom reinen Extrakt getrennt werden. Hierzu wird der Alkohol verdampft. Hierbei muss sichergestellt werden, dass alle nicht erwünschten Stoffe, wie zum Beispiel Chlorophyll zur Gänze entfernt sind. Das übrige Extrakt wird anschließend noch weiter verarbeitet, sodass reines CBD übrig bleibt.

Aus diesem Grund ist im WälderKrut CBD-Öl auch kein THC enthalten. Um unseren Kunden eine bestmögliche Qualität des CBD-Extraktes zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem darauf spezialisiertes Vorarlberger Unternehmen zusammen.

Hanfpflanze mit Hanfsamen

Hanfsamen-Öl

Das Hanfsamen-Öl hat ihren Ursprung von Hanfpflanzen, welche für die Samengewinnung im Freien angebaut werden. Die geernteten Hanfsamen werden nach der Ernte getrocknet und gelagert. Dank unseren eigenen Hanffeldern können wir unseren Bedarf an Hanfsamen eigenständig abdecken.

Für die Herstellung des Hanfsamen-Öl werden die Samen kalt gepresst. Kalt gepresstes Öle – native Öle- sind reicher an Nährstoffen und ungesättigten Fettsäuren als raffinierte Öle. Native Öle werden bei unter 40 Grad gepresst, wobei raffinierte Öle während des Verarbeitungsprozess auf bis zu 200 Grad erwärmt werden. Hanfsamen-Öl wird gerne als Trägermedium für das CBD-Öl verwendet, da das Hanfsamen-Öl alleine schon sehr gesund ist. Es ist reich an Omega-3 / Omega 6-Fettsäuren und beinhaltet etliche Vitamine.

Satz-und Druckfehler vorbehalten.